Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

So arbeiten wir

Individuelle lebenspraktische Fähigkeiten

  • Hilfen zur Strukturierung des Alltags
  • Vermittlung von Alltagswissen
  • Praktische Hilfen in allen Lebensbereichen, z.B. Zimmerordnung, Küchenordnung,
  • Umgang mit Lebensmitteln, usw.
  • Rund um die Uhr Betreuung
  • Erlernen eines altersentsprechenden Umgang mit Krisen und Konflikten
  • Gesundheitserziehung
  • Orientierungshilfen, um sich in der neuen Umgebung und Kultur zurechtzufinden
  • Freizeitgestaltung und Gruppenaktivitäten
  • Integration in Vereine
  • Förderung von Interessen für die individuelle Freizeitgestaltung oder Ferienfreizeiten

Schulische Integration

  • Integration in einen hausinternen Deutschkurs (6 Monate)
  • Unterstützung bei Einschulungen in die Regelschulen
  • Unterstützung und Förderung bei den Hausaufgaben, betreute Hausaufgabenzeiten
  • Regelmäßige Gespräche mit Lehrern, Besuch von Elternabenden

Berufliche Integration

  • Unterstützung bei der Suche nach Ausbildungsplätzen
  • Berufliche Förderung
  • Termine mit der Agentur für Arbeit / Jobcenter

Rechtliche Grundlagen / Umgang mit Behörden

  • Unterstützung bei der Klärung des rechtlichen Status
  • Unterstützung und Hilfe beim Umgang mit Behörden und Ausfüllen von Anträgen

Vorbereitung auf Verselbständigung

  • Verselbständigung im betreuten Wohnen
  • Weitere Verselbständigung im betreuten Einzelwohnen

Kinder- und Jugendheim Schloss Hausen

Häuserdickstr. 4
63628 Bad Soden - Salmünster

fon: 06056 / 91 96-0
fax: 06056 / 91 96-129

Bereichsleitung UmF stationär / Schloss Hausen

  • Bereichsleitung UmF stationär / Schloss Hausen

    Margret Helmcke

    fon: 06056  91 96-0
    fax: 06056  91 96-129
    E-Mail