Betreutes Wohnen im Rahmen der Jugendhilfe

Das Betreute Wohnen im Bereich der Jugendhilfe ist eine Hilfe zur Erziehung, in einer sonstigen betreuten Wohnform nach §27 in Verbindung mit §34, §41 SGB VIII

Unser Angebot

Betreutes Wohnen versteht sich sowohl als Übergangshilfe zwischen stationärer Heimerziehung und selbstständiger Lebensführung, als auch als eigenständige, teilstationäre Jugendhilfe-Maßnahme für junge Menschen.

Unsere Zielgruppe

Das Angebot  des CJD  richtet sich an männliche und weibliche  Jugendliche und junge Erwachsene, in der Regel ab 16 Jahren, deren Verbleib bzw. Rückführung in die Herkunftsfamilie nicht möglich ist. Ziel ist eine Verselbstständigung und gesellschaftliche Integration der jungen Menschen. Wir bieten eine individuelle, am Einzelfall orientierte Hilfe in Form von Beratung, Betreuung  und Begleitung an und stellen ein geschütztes Lernfeld zu Verfügung.

Aufgenommen werden Jugendliche, mit folgenden Problemlagen:

  • Gescheiterte Fremdplatzierung
  • Gewalt- und Missbrauchserfahrung
  • Kulturelle Entwurzelung
  • Drohende Obdachlosigkeit
  • Gefährdung der persönlichen Entwicklung
  • Drohende Suchtgefährdung
  • Sozialer Rückzug
  • Kontaktstörung zu Erwachsenen und Gleichaltrigen
  • Schul- / Ausbildungsprobleme
  • Interkulturelle Konflikte

Unsere Arbeitsweise

Für die Jugendlichen werden seitens des CJD Wohnungen angemietet. Dabei umfasst unsere pädagogische Arbeit wichtige Aspekte wie: 

  • Wohnungssuche
  • Erstausstattung und Einrichtung
  • Hilfestellung bei Formalitäten
  • Anleitung zur Haushaltsführung
  • Umgang mit Geld / Schuldenregulierung
  • Behördengänge / Ämterbegleitung
  • Erstellung von Tagesabläufen
  • Unterstützung bei Einkäufen
  • Unterstützung bei Hausaufgaben
  • Hilfestellung bei Berufsorientierung / Lehrstellensuche
  • Lösungsansätze im Umgang mit Konflikten mit der Herkunftsfamilie
  • Gesundheitscheck
  • Körperpflege

Unser Team

… verfügt über eine hohe fachliche Qualifikation und fundierte Berufserfahrung.
Regelmäßige Supervision, Team- und Fallbesprechungen sowie Fortbildungen sichern die Qualität unserer pädagogischen Arbeit.

Bereichsleitung ambulante Hilfen / Hilfen zur Erziehung

  • Bereichsleitung ambulante Hilfen / Hilfen zur Erziehung

    Christine Ullmann

    fon: 069  952967-24
    fax: 069  952967-50
    E-Mail